kuehn.ch 
 

Geschichte

Unsere Familie «produziert» bereits seit über 40 Jahren Kerzen. In den 70ern begann mein Vater im Rahmen des Weihnachtsbazars der Steinzgi (Rudolf-Steiner-Schule) in Winterthur mit der familiären Kerzenproduktion.

Im Laufe eines Jahres wurden im Heizungskeller am «Standort Winterthur» in selbstloser Arbeit mehrere Tausend Kerzen in allen Formen und Grössen hergestellt und am Bazar (sprich Bazzahr) zwecks Alimentierung der Schulkasse am Stand verkauft.

Als ich in 2009 mit meiner Produktion begann, war kein Topf, keine Matte, kein Messer mehr da. Nur ein Sack mit etwa 20kg Bienenwachspastillen und ein stufenlos regulierbares Rechaud aus dem Fundus meines Neffen, der sich zwischenzeitlich mit Kerzenziehen versucht hatte.

Heute werden von mir etwa 200-300 Kerzen pro Jahr im Tauchverfahren hergestellt, ein Bruchteil der ursprünglichen Menge.